Pflegefinanzierungsseminar 2023

04. April bis 05. April 2023 / Seehotel Waldstätterhof, Brunnen

Worum geht es?

Der erste Kurstag widmet sich zunächst den Grundlagen der Pflegefinanzierung. Thematisiert werden einerseits der Pflegebegriff aus pflegerischer und rechtlicher Sicht, die Abklärung des Pflegebedarfs sowie die Aufgaben und Herausforderungen des Hausarztes. Der zweite Teil widmet sich den Grundlagen der Pflegefinanzierung und den staatlichen Beiträgen an die Pflegekosten. Abgerundet wird der erste Kurstag mit einem Überblick über die Grenzen der staatlichen Pflegekostenfinanzierung.


Der zweite Kurstag ist den aktuellen Problemen der Pflegefinanzierung gewidmet. Die seit der Teilrevision des UVG geklärten und nach wie vor offenen Fragen zur Leistungspflicht des Unfallversicherers für Hilfs-, Betreuungs- und Pflegekosten werden im Rahmen eines Doppelreferates aus der Sicht des Versicherers und der Versicherten thematisiert. Praktische Schwierigkeiten bestehen sodann bei der Finanzierung der durch staatliche Beiträge und Pflegeversicherungsleistungen ungedeckten Kosten durch den Haftpflichtigen bzw. einen Haftpflichtversicherer. Im dritten Teil werden die «Praktikersorgen» aufgegriffen. Neben den Besonderheiten und ungelösten Fragen, vor allem in Bezug auf die Betreuung, wird auch auf die Verfahrens- und Durchsetzungsfragen eingegangen.

Schwerpunkte des Programms:

- Grundlagen der Pflegefinanzierung
- Pflegesubventionen und -versicherungsleistungen
- Wirtschaftlichkeit
- Verfahrens- und Durchsetzungsfragen

Themen und Referierende  

Programm - Dienstag, 04. April 2023

08:30-09:00

Café und Eintreffen

09:00-09:15

Begrüssung

09:15-09:45

Der Pflegebegriff – aus pflegewissenschaftlicher Sicht

09:45-10:15

Der Pflegebegriff – aus juristischer Sicht

10:15-10:45

Abklärung des Pflegebedarfs

10:45-11:15

Pause

11:15-12:15

Aufgaben und Herausforderungen für den Hausarzt

12:15-13:00

Diskussion mit den Referenten des Vormittages

13:00-14:30 Mittagessen

14:30-15:00

Grundlagen der Pflegefinanzierung

15:00-15:45

Die Pflegesubventionen gemäss IFEG und KVG

15:45-16:30

Die krankenversicherungsrechtliche
Pflegeentschädigung

16:30-17:00

Pause

17:00-17:45

WZW, Schadenminderung und
Überentschädigung

17:45-18:30 Diskussion mit den Referenten des ersten Kurstages

 

 

Programm - Mittwoch, 05. April 2023

08:30-09:15

Die unfallversicherungsrechtliche Pflegeentschädigung – die Sicht des Versicherers

09:15-10:15

Die unfallversicherungsrechtliche Pflegeentschädigung – die Sicht des Versicherten

10:15-10:30

Diskussion

10:30-11:00

Pause

11:00-12:00

Pflege/Betreuung – das ungelöste Ego der Pflege

12:00-13:30

Mittagessen

13:30-14:15

Haftpflichtrechtliche Ersatzpflicht

14:15-15:00

Verfahrens- und Durchsetzungsfragen

15:00-15:30

Pause

15:30-16:30

Diskussion mit den Referenten des zweiten Kurstages

16:30

Ende der Veranstaltung

 

 

 

Kosten* (inkl. Pausenverpflegung, Mittagessen, Getränke, Seminarunterlagen)

Preis Bemerkung
CHF 1'980.- regulär
CHF 1'880.-  HAVE/REAS-Mitglieder

*Rabatte können nicht kumuliert werden (z.B. Abo-Preis / Mitglieder-Rabatt)

 

ORGANISATORISCHES

Veranstalter
HAVE/REAS (Zentrum für Haftpflicht-, Privat- und Sozialversicherungsrecht), Eglisau

Sekretariat
HAVE/REAS
Wasterkingerweg
Postfach
8193 Eglisau
Tel. 043 422 40 10
tagung@have.ch

Für die Weiterbildung zum Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht werden beim Besuch der Veranstaltung 8 Credits gutgeschrieben. Zudem werden für die Weiterbildung 6 SIM-Credits vergeben.

Weitere Informationen & Beratung
Für eine optimale Lern- und Lehrumgebung werden maximal 28 Teilnehmende zugelassen. Die Kursleitung behält sich vor, bei weniger als 22 Teilnehmenden die Durchführung zu verschieben. Für weitere Informationen und eine persönliche Beratung steht Ihnen das Team des Zentrums für Haftpflicht-, Privat- und Sozialversicherungsrecht (HAVE) gerne persönlich zur Verfügung: tagung@have.ch / 043 422 40 10

Teilnahmebedingungen

Die Kosten für diese Veranstaltung sind nach Erhalt der Rechnung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Abmeldungen sind bis 30 Tage vor dem jeweiligen Kurstermin ohne Kostenfolgen möglich. Bei Abmeldungen bis 14 Tage vor dem Kurstermin wird eine Bearbeitungspauschale von 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei späterer Abmeldung oder Fernbleiben ist – unabhängig vom Verhinderungsgrund – die ganze Teilnahmegebühr geschuldet. In diesem Fall wird der angemeldeten Person die Kursdokumentation zugestellt. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer.

 

Dozenten

Prof. Dr. iur. Hardy Landolt, LL.M.

Prof. Dr. iur. Hardy Landolt, LL.M.

Rechtsanwalt und Notar, Kompetenzzentrum für Pflegerecht, Glarus

Dr. iur. Thomas Frei

Dr. iur. Thomas Frei

Rechtsanwalt, Suva, Rechtsabteilung, Luzern

Cécile Fäh

Cécile Fäh

diplomierte Pflegefachfrau, Kompetenzzentrum für Pflegerecht und Pflegedienstleiterin der Care Solutions GmbH, Glarus

Prof. Dr. Heidrun Gattinger

Prof. Dr. Heidrun Gattinger

Pflegewissenschaftlerin, Leitung Institut für Angewandte Pflegewissenschaft, OST Ostschweizer Fachhochschule, St. Gallen

lic. iur. Kaspar Gehring

lic. iur. Kaspar Gehring

Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht, KS Partner Anwaltskanzlei, Zürich

Dr. med. Salomon Manz

Dr. med. Salomon Manz

Hausarzt und Mitinhaber der Familienspitex GmbH, Uster

lic. iur. Marianne Pfister

lic. iur. Marianne Pfister

Co-Geschäftsführerin Spitex Schweiz, Basel

lic. iur. Rebeca Villa

lic. iur. Rebeca Villa

Rechtsanwältin, Suva, Rechtsabteilung, Leiterin Bereich Einsprachen & Prozesse, Luzern

MLaw Thomas Wehrlin

MLaw Thomas Wehrlin

Rechtsanwalt, Advokaturbüro Schmutz Eisenhut Stucki Wehrlin, Bern