CAS Privatversicherungsrecht 2024/2025 - Verschoben

Das CAS Privatversicherungsrecht wird verschoben. Die neuen Daten folgen noch.

Dieser Zertifikatslehrgang richtet sich an Personen, die im Bereich des Privatversicherungsrechts oder in einem verwandten Tätigkeitsfeld eine Spezialisierung anstreben oder ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen. Die modular aufgebaute Ausbildung behandelt neben den Grundlagen des Privatversicherungsrechts unter anderem auch die folgenden Themengebiete: Inhalt und Abschluss des Versicherungsvertrags, AVB, Koordination, Mit- und Rückversicherung, Versicherungsaufsichtsrecht, Haftpflichtversicherung und Lebensversicherung. Ein facettenreicher Lehrgang, in welchem Theorie und Praxis optimal verknüpft werden.

Zielgruppe

  • Mitarbeitende von Versicherungsunternehmen
  • Anwältinnen und Anwälte / Juristinnen und Juristen
  • Mitarbeitende von Gerichten
  • Behördenmitglieder
  • Versicherungsvermittlerinnen und Versicherungsvermittler
  • Beraterinnen und Berater  

 

Kosten
Die Kosten für den Lehrgang betragen CHF 14'500 (inkl. Mittagessen, umfassender digitaler Fachdokumentation via judocu, exkl. Übernachtung/Abendessen). Für Anmeldungen bis am 29. Februar 2024 wird ein Frühbucherpreis gewährt (CHF 13'500).

Zusätzlich zu den Kursgebühren wird eine einmalige Anmeldegebühr von CHF 100.00, eine einmalige Prüfungsgebühr von CHF 230.00 sowie eine einmalige Zertifikatsgebühr von CHF 220.00 verlangt.

Zertifikat
Certificate of Advanced Studies (CAS) in Privatversicherungsrecht der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern (10 ECTS) bei erfolgreich absolvierter Prüfung und dem Besuch aller Module. Bei Nichtbestehen der Prüfung wird auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Zulassungsvoraussetzungen
Der Lehrgang richtet sich an Personen, die im Bereich des Privatversicherungsrechts eine Spezialisierung anstreben oder ihre Fachkenntnisse vertiefen wollen. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Studium (Bachelor, Master oder Lizentiat) an einer Universität oder Fachhochschule oder ein Anwaltspatent sowie mindestens zwei Jahre Berufserfahrung mit Bezug zu Fragen der Privatversicherung. Bei gleichwertiger Qualifikation, insbesondere bei über zweijähriger Berufserfahrung mit Bezug zu Fragen der Privatversicherung, kann eine Aufnahme «sur dossier» erfolgen.

Weitere Informationen & Beratung
Für eine optimale Lern- und Lehrumgebung werden pro Lehrgang maximal 28 Teilnehmende zugelassen. Die Kursleitung behält sich vor, bei weniger als 16 Teilnehmenden die Durchführung zu verschieben.

Für weitere Informationen und eine persönliche Beratung steht Ihnen das Team des Zentrums für Haftpflicht-, Privat- und Sozialversicherungsrecht (HAVE) gerne persönlich zur Verfügung: cas@have.ch / 043 422 40 10.

Über die Zulassung entscheidet die Studienleitung. 

Weitere Angaben finden Sie zudem im Reglement über das CAS Privatversicherungsrecht.

 


MODULE (Änderungen vorbehalten)


Modul 1: Grundlagen, Aufklärungspflichten, Versicherungsvermittlung

25.09.2024 – 27.09.2024 Pax Montana

Themen:
Um einen Gesamtüberblick über die Materie zu gewinnen, wird im ersten Modul die Entwicklung des Versicherungsrechts aufgezeigt. Weitere Themenschwerpunkte bilden der Vertragsabschluss, der Einbezug Dritter, Geltungsfragen (inkl. professionelle Versicherungsnehmer) sowie Prämien, Obliegenheiten, Aufklärungspflichten und die Versicherungsvermittlung.


Modul 2: AVB, Versicherungsfall, Mit- und Rückversicherung

13.11.2024 – 15.11.2024 Hotel Continental (Luzern)

Themen:
In diesem Modul wird der Fokus auf den Inhalt des Versicherungsvertrags gelegt, wozu insbesondere auch die Allgemeinen Versicherungsbedingungen gehören. Besprochen werden die unterschiedlichen Versicherungsfälle sowie Mit- und Rückversicherung. Bestandteil dieses Moduls sind weiter Fragen zur Beendigung des Versicherungsvertrags, zu Verjährung und Verwirkung und zu Vertragsänderungen.


Modul 3: Koordination und Regress, Rahmenbedingungen, Versicherungstechnik

19.02.2025 – 21.02.2025 Digital

Themen:
Dieses Modul befasst sich mit den Themen Koordination und Regress, Versicherungsaufsichtsrecht sowie Versicherungskartellrecht. Beleuchtet werden zudem internationale Versicherungskonstellationen, der Versicherungsmissbrauch, Fragen zu Datenschutz und Versicherungstechnik sowie die Transportversicherung.


Modul 4: Sachversicherung, Haftpflichtversicherung, Motorfahrzeugversicherung

12.03.2025 – 14.03.2025 Universität Luzern

Themen:
Im Zentrum dieses Moduls stehen die Sachversicherung, Technische Versicherung, Haftpflichtversicherung (Betriebshaftpflicht-, Berufshaftpflichtversicherung, D&O, Privathaftpflicht-, Veranstaltungshaftpflichtversicherung) und Motorfahrzeugversicherung.


Modul 5: Rechtsschutzversicherung, Lebensversicherung, Unfall und Krankheit

14.05.2025 – 16.05.2025 Hotel Waldstätterhof (Luzern)

Themen:
Das letzte Modul befasst sich mit der Rechtsschutzversicherung, Einzellebensversicherung, Kollektiven Lebensversicherung und beruflichen Vorsorge. Weitere Themenkomplexe dieses Moduls sind: Steuern, Versicherungsmedizin, Unfall und Krankheit (insb. kollektive Krankentaggeldversicherung).

Preis Bemerkungen
CHF 14’500  

 

Dozenten

Prof. em. Dr. iur. Stephan Fuhrer

Prof. em. Dr. iur. Stephan Fuhrer

Titularprofessor an der Universität Fribourg, ehem. Lehrbeauftragter an den Universitäten Fribourg, Basel und Luzern, beratender Experte, Gutachter und Schiedsrichter, Redaktionsmitglied der Zeitschrift HAVE

Prof. Dr. iur. Pascal Grolimund, LL.M.

Prof. Dr. iur. Pascal Grolimund, LL.M.

Rechtsanwalt, Partner bei Kellerhals Carrad Basel KlG Titularprofessor für schweizerisches und internationales Privat- und Wirtschaftsrecht, Zivilprozessrecht, Europarecht sowie Rechtsvergleichung an der Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Helmut Heiss, LL.M.

Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Helmut Heiss, LL.M.

Dr. iur. Iris Herzog-Zwitter, CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Dr. iur. Iris Herzog-Zwitter, CAS IRP-HSG Haftpflicht- und Versicherungsrecht

Bildungsbeauftragte Deutschschweiz Swiss Insurance Medicine (SIM), Juristin im FMH-Rechtsdienst, wissenschaftliche Mitarbeiterin asim Universitätsspital Basel Versicherungsrecht I Versicherungsmedizin

Prof. Dr. iur. Marc Hürzeler, Lehrgangsleitung

Prof. Dr. iur. Marc Hürzeler, Lehrgangsleitung

Professor für Sozialversicherungsrecht und Privatversicherungsrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern, Direktor des Luzerner Zentrums für Sozialversicherungsrecht an der Universität Luzern, Lehrbeauftragter an der Juristischen Fakultät der Universität Basel, Sozialversicherungsfachmann mit eidg. FA, Mitglied der Geschäftsleitung des Zentrums für Haftpflicht-, Privat- und Sozialversicherungsrecht (HAVE)

Barbara Klett, Rechtsanwältin, LL.M.

Barbara Klett, Rechtsanwältin, LL.M.

Fachanwältin SAV für Haftpflicht- und Versicherungsrecht und Mediatorin SAV/DAA, Partner der Kanzlei Eversheds Sutherland in Zürich mit Schwerpunkt im Haftpflicht- und Versicherungsrecht sowie im nationalen und internationalen Logistik- und Transportrecht. Lehrbeauftragte der Hochschule Luzern- Wirtschaft - im Rahmen des CAS Management Transport und Logistik und an der Scuola Universitaria Professionale della Svizzera Italiana (SUPSI) im Rahmen des Masters of Advanced Studies in Business Law.

Christian Lang

Christian Lang

General Counsel Swiss Re Corporate Solutions

Dr. Matey Mateev

Dr. Matey Mateev

Head Personal Lines Reserving Switzerland P&C Zurich

David Mösch, Rechtsanwalt und Notar, M.B.L.-HSG

David Mösch, Rechtsanwalt und Notar, M.B.L.-HSG

Counsel, gbf Rechtsanwälte AG, Zürich

lic. iur. Simon Odermatt, Rechtsanwalt

lic. iur. Simon Odermatt, Rechtsanwalt

Wettbewerbskommission Sekretariat, Dienst Baumärkte

Dr. iur. Volker Pribnow

Dr. iur. Volker Pribnow

Rechtsanwalt, Partner bei Advokatur Baden, Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg

Laszlo Scheda, Rechtsanwalt/Fürsprecher

Laszlo Scheda, Rechtsanwalt/Fürsprecher

Leiter Legal & Compliance Versicherungen AG bei Die Mobiliar, Bern; Präsident Fachkommission Sach beim Schweiz. Versicherungsverband, Zürich; Co-Autor "Sachversicherung", 3. überarbeitete Auflage 2017, Verlag VBV - Fachbuch aus der Reihe 'expert@insurance'; Autorenschaft: Christian Ammann | Fulvio Elia | Thomas Gallati | Laszlo Scheda

Dr. iur. Bernhard Stehle, Lehrgangsleitung

Dr. iur. Bernhard Stehle, Lehrgangsleitung

Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen und der OST – Ostschweizer Fachhochschule, Rechtsanwalt, Partner bei Reichle Stehle Rechtsanwälte, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Redaktionsmitglied der Zeitschrift HAVE

Dr. iur. Clemens von Zedtwitz, LL.M

Dr. iur. Clemens von Zedtwitz, LL.M

Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht, Partner gbf Rechtsanwälte

Rolf Wendelspiess, Fürsprecher

Rolf Wendelspiess, Fürsprecher

Leiter Schaden Haftpflicht & Mobilität, Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft, Co-Vizepräsident HAVE/REAS